Angebote zu "Gerhard" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Libyen: Missbrauch der Responsibility to Protect?
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.01.2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Libyen: Missbrauch der Responsibility to Protect?, Redaktion: Beestermöller, Gerhard, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Libyen // Politik // Ausland // Internationales // außer Europa // seit 1945 // Sicherheit // militärisch // außenpolitisch // Sicherheitspolitik // Internationales Recht // Völkerrecht // Forschung // wirtschafts- // sozialwissenschaftlich // Friedensforschung // Konflikt // wirtschaftlich // politisch // Politikwissenschaft // Politologie // Friedens // und Konfliktforschung // Internationales Öffentliches Recht und Völkerrecht // Vergleichende Politikwissenschaften, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 139, Gewicht: 326 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Rohlfs, Gerhard: Drei Monate in der libyschen W...
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Drei Monate in der libyschen Wüste, Autor: Rohlfs, Gerhard, Verlag: UNIKUM, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Libyen // Afrika // Nordafrika, Rubrik: Reiseberichte // Afrika, Seiten: 384, Informationen: Paperback, Gewicht: 549 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
ISBN Noch mehr Historische Reisen
17,94 € *
ggf. zzgl. Versand

Dr. Livingstone wie ich annehme? Mit diesen Worten begrüßt der Reporter Henry M. Stanley den lange vermissten Forscher David Livingstone nach Monaten gefährlicher Suche im Herzen Afrikas am 10. November 1871. Der ebenfalls berühmte Afrika-Reisende Gerhard Rohlfs ist wenige Jahre später von Tripolis nach Mursuk in Libyen unterwegs. In ganz andere Weltgegenden zieht es Herzog Bernhard zu Sachsen-Weimar-Eisenach. Er bereist 1825 die USA von Boston über die Niagara-Fälle bis Washington. Der Naturforscher Georg Forster wiederum berichtet Ende des 18. Jahrhunderts von seinen Erlebnissen in der Südsee. Noch weiter zurück führt der Weg des venezianischen Händlers Marco Polo der sich bereits im 13. Jahrhundert ins ferne Asien begab. Mark Twain schließlich beschäftigt sich mit den Expeditionen seiner Zeitgenossen in die alpine Welt der Schweizer Berge.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
ISBN Noch mehr Historische Reisen
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dr. Livingstone wie ich annehme? Mit diesen Worten begrüßt der Reporter Henry M. Stanley den lange vermissten Forscher David Livingstone nach Monaten gefährlicher Suche im Herzen Afrikas am 10. November 1871. Der ebenfalls berühmte Afrika-Reisende Gerhard Rohlfs ist wenige Jahre später von Tripolis nach Mursuk in Libyen unterwegs. In ganz andere Weltgegenden zieht es Herzog Bernhard zu Sachsen-Weimar-Eisenach. Er bereist 1825 die USA von Boston über die Niagara-Fälle bis Washington. Der Naturforscher Georg Forster wiederum berichtet Ende des 18. Jahrhunderts von seinen Erlebnissen in der Südsee. Noch weiter zurück führt der Weg des venezianischen Händlers Marco Polo der sich bereits im 13. Jahrhundert ins ferne Asien begab. Mark Twain schließlich beschäftigt sich mit den Expeditionen seiner Zeitgenossen in die alpine Welt der Schweizer Berge.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Libyen: Missbrauch der Resposibillity to Protect?
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Libyen: Missbrauch der Resposibillity to Protect?, Redaktion: Beestermöller, Gerhard, Verlag: Aschendorff Verlag // Aschendorff, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Forschung // wirtschafts- // sozialwissenschaftlich // Friedensforschung // Militär // Konflikt // wirtschaftlich // politisch // Friedens // und Konfliktforschung // Christentum, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 139, Reihe: Studien zur Friedensethik (Nr. 48), Gewicht: 315 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Noch mehr Historische Reisen, 6 Audio-CDs
20,45 € *
ggf. zzgl. Versand

"Dr. Livingstone, wie ich annehme?" Mit diesen Worten begrüßt der Reporter Henry M. Stanley den lange vermissten Forscher David Livingstone nach Monaten gefährlicher Suche im Herzen Afrikas am 10. November 1871. Der ebenfalls berühmte Afrika-Reisende Gerhard Rohlfs ist wenige Jahre später von Tripolis nach Mursuk in Libyen unterwegs. In ganz andere Weltgegenden zieht es Herzog Bernhard zu Sachsen-Weimar-Eisenach. Er bereist 1825 die USA von Boston über die Niagara-Fälle bis Washington. Der Naturforscher Georg Forster wiederum berichtet Ende des 18. Jahrhunderts von seinen Erlebnissen in der Südsee. Noch weiter zurück führt der Weg des venezianischen Händlers Marco Polo, der sich bereits im 13. Jahrhundert ins ferne Asien begab. Mark Twain schließlich beschäftigt sich mit den Expeditionen seiner Zeitgenossen in die alpine Welt der Schweizer Berge.

Anbieter: buecher
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Noch mehr Historische Reisen, 6 Audio-CDs
20,45 € *
ggf. zzgl. Versand

"Dr. Livingstone, wie ich annehme?" Mit diesen Worten begrüßt der Reporter Henry M. Stanley den lange vermissten Forscher David Livingstone nach Monaten gefährlicher Suche im Herzen Afrikas am 10. November 1871. Der ebenfalls berühmte Afrika-Reisende Gerhard Rohlfs ist wenige Jahre später von Tripolis nach Mursuk in Libyen unterwegs. In ganz andere Weltgegenden zieht es Herzog Bernhard zu Sachsen-Weimar-Eisenach. Er bereist 1825 die USA von Boston über die Niagara-Fälle bis Washington. Der Naturforscher Georg Forster wiederum berichtet Ende des 18. Jahrhunderts von seinen Erlebnissen in der Südsee. Noch weiter zurück führt der Weg des venezianischen Händlers Marco Polo, der sich bereits im 13. Jahrhundert ins ferne Asien begab. Mark Twain schließlich beschäftigt sich mit den Expeditionen seiner Zeitgenossen in die alpine Welt der Schweizer Berge.

Anbieter: buecher
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Generation im Abendlicht
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Walter Heynowski: Der zweite Teil der Biografie Walter Heynowski war einer der bedeutendsten Dokumentarfilmer, daneben wirkte er auch als Texter, Szenarist, Drehbuchautor oder Produzent an zahlreichen Filmen mit. Gemeinsam mit Gerhard Scheumann hat er ein eigenes, politisch wirksames, international berühmtes, stilistisch eigentümliches Filmstudio betrieben: H & S. Er wurde als Propagandafilmer verunglimpft, für sein solidarisch-antiimperialistisches Engagement vielfach ausgezeichnet und auf Festivals gefeiert. Er hat bei DEFA und DDR-Fernsehen gewirkt, hat den Eulenspiegel Verlag gegründet und Karikaturisten gefördert, und er hat das Sandmännchen des DFF ins Leben gerufen. Mit »Generation im Abendlicht« präsentiert Walter Heynowski nun den zweiten Teil seiner Biografie, die er montiert wie einst seine Filme. Dieses »Mäandern« durch eine Folge von Themen, die den Autor heute noch und wieder bewegen, ist zum Prinzip seines Erzählens und Darstellens geworden. Er verknüpft essenzielle Erfahrungen einer Jugend im Nationalsozialismus mit seinem späteren Schaffen, stellt sein Leben in den Zusammenhang seiner Generation, hinterfragt sein Denken und Arbeiten und gibt Einblick in die Entstehungsgeschichte seiner Filme. Oft mit überraschenden Querverbindungen und bisher unbekannten Fakten. Seine Lebenserinnerungen erzählen von den Ländern, in denen er arbeitete (von Vietnam, Chile und Kampuchea bis Libyen, Sudan und Westdeutschland), und von vielen Freunden, Kollegen, Weggefährten. Und sie erzählen von den Problemen, die Heynowski noch heute bewegen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Deutschlands Außenpolitik. Der Wandel von einer...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 2,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Sozialwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Politisches System Deutschland, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Was ich hier formuliere, ist das Selbstbewusstsein einer erwachsenen Nation, die sich niemandem über-, aber auch niemandem unterlegen muss...' Dieser Satz des Altbundeskanzlers Gerhard Schröder in seiner Regierungserklärung vom 10. November 1998 erscheint im heutigen Kontext der Zeit möglicherweise in einem ganz anderen Licht als damals.Deutschland ist Vorreiter im Umweltbewusstsein. Die Klimaschutz-Verpflichtungen gemäss Kyoto wurden jährlich weitestgehend eingehalten. Ausserdem ist es das erste Industrieland, welches den kompletten Atomausstieg beschlossen hat. Zudem ist Deutschland ein Staat, welches zu seinen demokratischen und rechtstaatlichen Prinzipien steht und darüber hinaus weltweit für die Menschenrechte einsteht. Hierfür gibt es sogar einen eigenen Ausschuss ('Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe') im Bundestag.Trotz dieser scheinbar sozialen und vorbildlichen Eigenschaften wird Deutschlands Rolle in der Welt heute als unberechenbarer denn je angesehen. Nach der Wiedervereinigung 1990 ist die Bundesrepublik zunehmend in militärischen Auseinandersetzungen involviert oder lehnt diese klar ab. Vielen dürften noch die Kontroversen um den Jugoslawien-Einsatz Ende der 1990er bekannt sein oder jüngstes die klare Ablehnung von Bundeskanzlerin Angela Merkel bezüglich einer deutschen Beteiligung am Militäreinsatz in Libyen. Hinzu kommt, dass die Bundesrepublik Deutschland seit ihrer Gründung 1949 Führungsanspruch in der stetig wachsenden Europäischen Union signalisiert und stets den europäischen Integrationsprozess unterstützt und vorantreibt. Ein weiterer Punkt ist, dass Deutschland vermehrtes Mitspracherecht in internationalen Organisationen hegt und sich ebenfalls dafür einsetzt. Als Beispiel sei hier der Anspruch auf einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen angebracht. Deshalb lautet die Leitfrage meiner Ausarbeitung, ob sich Deutschland von einer Zivilmacht weg hin zu einer Grossmacht entwickelt?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot